Die Super-Oma

Anneline Kleeberg

Anneline Kleeberg setzt sich ein Leben lang für Andere ein: Früher für Kinder aus Tschernobyl und vertriebene Kurden, jetzt für Flüchtlinge aus der ganzen Welt. Über eine 79-Jährige, die nicht aufhören kann zu helfen.

28. Dezember 2015, 4:00 h

Schaffen wir das, Anneline?

Das wünscht sich Super-Oma Anneline Kleeberg für das Jahr 2016.

21. Dezember 2015, 5:00 h

Tränen bei der Super-Oma

Anneline Kleeberg betreut dutzende Flüchtlinge, doch nur einen bezeichnet sie als ihren „Adoptivsohn“: Yashar aus Afghanistan. Nach einem Anruf von ihm bricht die 79-Jährige in Tränen aus.

20. Dezember 2015, 4:13 h

So feiern die Flüchtlinge Advent bei Anneline

"Halli Galli" im Hause Kleeberg: Zur Adventsfeier lädt die Nordfriesin Flüchtlinge aus Afghanistan und Eritrea ein. Nach Kaffee und Kuchen kommt es zum Generationen-Duell am Spieltisch.

17. Dezember 2015, 8:31 h

„Sie ist eigentlich zu gut für diese Welt“

Freunde und Bekannte bewundern Anneline Kleeberg für ihr soziales Engagement. Doch einige haben auch Bedenken, dass die 79-Jährige sich übernehmen könnte.

14. Dezember 2015, 13:22 h

Ein Leben für die Anderen

Anneline Kleeberg ist 79 Jahre alt, ledig, kinderlos, lebt alleine in einem Haus am Meer - und kennt keine Einsamkeit. Sie hat sich ganz den Flüchtlingen auf der Halbinsel Nordstrand verschrieben.

14. Dezember 2015, 8:06 h

schaffen_wir_das

D I E S U P E R - O M A Anneline Kleeberg setzte sich ein Leben lang ein: Früher für Kinder aus Tschernobyl, heute für etwa 50 Flüchtlinge auf ihrer Heimatinsel Nordstrand. Selbst mit 79 Jahren kann sie nicht aufhören zu helfen. Wir haben die Super-Oma im hohen Norde besucht - demnächst auf www.schaffenwirdas.de #schaffenwirdas #flüchtlinge #superoma