Die junge Mutter

Rana Salib

Als die Bomben fallen, will Rana Syrien verlassen. Sie nimmt nur ihren sechsjährigen Sohn mit nach Deutschland, ihre Tochter muss sie zurücklassen. Nun will Rana ihre Familie nachholen – um jeden Preis.

17. Februar 2016, 9:52 h

schaffen_wir_das

Familienausflug bei unserer "jungen Mutter": Rana Salib und ihr Sohn Mark wurden am Wochenende von einem Nachbarn in den Zoo eingeladen 🌿🐪 #schaffenwirdas #flüchtlinge #refugees #zoo #jungemutter

8. Februar 2016, 14:00 h

Angst vor der Anhörung

Rana Salib erzählt in ihrer Kolumne von ihren Alltagsproblemen.

„Ich habe einen neuen Termin für meine Anhörung. Sie wurde um einen Monat vorgezogen – auf Anfang Februar. Ich bin nervös. Ich war noch nie in Trier. Ich kenne die Straßen nicht, weiß nicht, wie die Busse fahren und wie ich die Behörde finden kann. Ich möchte auf jeden Fall pünktlich kommen. Mein Termin ist um acht Uhr morgens. Ich habe kein Auto, muss also mit dem Zug dahin fahren: Das sind fast vier Stunden. So früh fährt kein Zug. Wenn ich erst am Morgen meiner Anhörung losfahre, kann ich es gar nicht pünktlich schaffen. Ich habe bei der Behörde nachgefragt, ob ich einen Tag früher fahren darf, aber dann müsste ich in einem Hotel schlafen. Das Geld dafür müsste ich vorstrecken. Wie soll ich das machen?“

Das Protokoll führte Inga Back