„Durch Nichtstun brennen Flüchtlinge innerlich aus“

Die Bildunginitiative Kiron will Flüchtlingen ein Studium zu ermöglichen, unbürokratisch und flexibel. Ein Interview mit Gründer Markus Kreßler.

Wie unser Projekt mit Terror umgeht

Kürzlich erreichte uns ein Leserkommentar mit dem Vorwurf: „Rückschläge werden bei Euch kaum thematisiert.” Anlass genug, um Stellung zu beziehen – gerade nach den vergangenen Tagen und Wochen

Apotheker ohne Grenzen: Die Helfer im Hintergrund

Etwa eine Million Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Viele brauchen medizinische Hilfe. Tausende ehrenamtliche Ärzte in Notunterkünften bekommen dabei Unterstützung von Apotheker ohne Grenzen.

1. November 2016, 18:13 h

Der Kontext

„Durch Nichtstun brennen Flüchtlinge innerlich aus“

Die Bildunginitiative Kiron will Flüchtlingen ein Studium zu ermöglichen, unbürokratisch und flexibel. Ein Interview mit Gründer Markus Kreßler.

20. Oktober 2016, 6:46 h

Der Kontext

Der steinige Weg an die Uni

Im Oktober beginnt an vielen Universitäten das Wintersemester. Auch viele Flüchtlinge wollen in Deutschland studieren – doch nur wenige schaffen es über die bürokratischen Hürden bis in den Hörsaal.

27. September 2016, 11:18 h

Der Kontext

Die große Ernüchterung

Eigentlich sind sich alle einig: Die Flüchtlinge müssen schnell in den Arbeitsmarkt integriert werden. Doch die Realität gestaltet sich schwieriger als erwartet

22. September 2016, 17:42 h

Der Kontext

Whatsapp-Banking für Flüchtlinge

Vertrauen statt Verträge: Für Überweisungen geht Mouhanad nicht zur Bank – er öffnet Whatsapp. Mit dem sogenannten Hawala-System schicken syrische Flüchtlinge jedes Jahr Millionen Euro in ihre Heimat.

13. September 2016, 16:49 h
Copyright: Susi Knoll / CDU Fraktion

Der Kontext

Müller und Henkel ziehen positives Zwischenfazit der Flüchtlingskrise

Die Flüchtlingskrise spielt im Berliner Wahlkampf eine entscheidende Rolle. Unser Reporter hat sich mit dem Bürgermeister und seinem Herausforderer über die Lage unterhalten.

23. August 2016, 16:10 h

Der Kontext

Ein Jahr auf 18 Seiten

Das Magazin der Süddeutschen Zeitung hat vor einem Jahr seine eigene Langzeit-Recherche zur Flüchtlingskrise gestartet. Die schließlich veröffentlichte Geschichte heißt "Schaffen wir das?"

15. August 2016, 16:05 h

Der Kontext

“Das Töten ist eher eine Nebensache”

Im Gespräch mit „Schaffen wir das?“ erklärt der Konfliktforscher Ulrich Wagner, warum Angst eine Waffe ist und wie man sich vor seinen eigenen Gefühlen schützen kann.

3. August 2016, 11:28 h

Der Kontext

Erst Kommentare, dann Brandsätze

Hass im Netz ist auch für unser Projekt ein Problem. Wer sind die Menschen, die "Schaffen wir das?" offenbar gezielt aufmischen wollen und was kann gegen sie unternommen werden?

1. August 2016, 14:24 h

Der Kontext

Wir schaffen das nicht

Die große Mehrheit der "Schaffen wir das?"-User zweifelt an der Flüchtlingspolitik von Angela Merkel. Hier geht es zur Auswertung unserer Umfrage, an der insgesamt 253 Personen teilgenommen haben.

28. Juli 2016, 22:05 h

Der Kontext

Wie unser Projekt mit Terror umgeht

Kürzlich erreichte uns ein Leserkommentar mit dem Vorwurf: „Rückschläge werden bei Euch kaum thematisiert.” Anlass genug, um Stellung zu beziehen – gerade nach den vergangenen Tagen und Wochen